Was bedeutet Handgepäck beim Fliegen?

Für drei Tage nach Paris oder zum Shopping nach Mailand – mit dem Flugzeug können wir schnell in ein verlängertes Wochenende starten. Gerade bei einem Kurztrip ist es nicht immer notwendig, einen Koffer aufzugeben. Nur mit Handgepäck zu reisen ist oft günstiger und auch schneller, da die Wartezeit am Gepäckband entfällt.

Beim Packen des Handgepäcks sind nicht nur die nationalen und internationalen Sicherheitsbestimmungen zu beachten, sondern auch individuelle Anforderungen der einzelnen Fluggesellschaften. Wir geben euch hier einen Überblick über die wichtigsten Bestimmungen und weitere Hinweise für einige Fluggesellschaften.

Allgemeine Bestimmungen – gefährliche Gegenstände

Auf der Webseite des Luftfahrt Bundesamtes findest du einen Überblick, welche Gegenstände als gefährlich eingestuft werden. Dazu gehören:

  • Feuerzeug/Sicherheitsstreichhölzer
  • Feuerwerk
  • Gaskartuschen und Behälter mit entzündbarem Gas
  • Substanzen, die entzündbar sind (Brennspiritus, Pinselreiniger etc.)

Diese Gegenstände und Substanzen darfst du auf keinen Fall im Handgepäck transportieren. Einige werden auch nicht im aufgegebenen Koffer befördert.

Allgemeine Bestimmungen – Flüssigkeiten

Du darfst Flüssigkeiten im Handgepäck transportieren. Die Behältnisse der Flüssigkeiten dürfen jeweils maximal 100 ml groß sein und müssen in einem transparenten, wiederverschließbaren Plastikbeutel mit einem Volumen von maximal einem Liter transportiert werden.

Es ist nicht in Ordnung, zum Beispiel eine Shampoo-Flasche mitzunehmen, die 150 ml umfasst aber nur zur Hälfte befüllt wird. Dieses Behältnis ist zu groß und wird dir bei der Sicherheitskontrolle abgenommen.

Beachte auch, dass viele Kosmetik-Produkte als „Flüssigkeit“ zählen, obwohl sie nicht wirklich flüssig sind. Dazu zählen z. B.:

  • Zahnpasta
  • Cremes
  • Make-up
  • Nagellack
  • Haargel

Bei der Sicherheitskontrolle musst du den Plastikbeutel mit deinen Flüssigkeiten separat vorzeigen.

Die Bestimmungen zum Handgepäck ausgewählter Fluggesellschaften

u wirst feststellen, dass die Fluggesellschaften hinsichtlich Anzahl, Gewicht und Maße des Handgepäcks unterschiedliche Regelungen haben. Es ist nicht verkehrt schon beim Kauf des Gepäckstücks darauf zu achten, ob es noch als Handgepäck zählen würde oder nicht. Online kannst du kleine Reisetrolleys oder Koffer mit den richtigen Maßen finden.


Hier die aktuellen Regelungen von Lufthansa, Eurowings, Easyjet, KLM, Air France und Ryanair:

Handgepäck bei Lufthansa

Ein Handgepäckstück bei Lufthansa darf maximal 55 x 40 x 23 cm groß sein und bis zu 8 kg wiegen. Die Anzahl der Gepäckstücke ist von deinem gebuchten Tarif abhängig:

  • Economy Class: 1 Handgepäckstück
  • Premium Economy Class: 1 Handgepäckstück
  • Business Class: 2 Handgepäckstücke
  • First Class: 2 Handgepäckstücke

Handgepäck bei Eurowings

Bei Eurowings darf ein Handgepäckstück maximal 8 Kilogramm schwer sein und höchstens die Maße 55 x 50 x 23 cm haben.

  • Basic Tarif: 1 Handgepäckstück
  • Smart Tarif: 1 Handgepäckstück
  • BIZclass: 2 Handgepäckstücke

Eurowings weist ausdrücklich darauf hin, dass im BASIC-Tarif die Mitnahme von Handgepäck in der Kabine nicht garantiert werden kann.

Handgepäck bei Easyjet

Bei Easyjet darfst du genau ein Gepäckstück mit in die Kabine nehmen. Diese Tasche oder der Koffer darf inklusive Griffe und Rollen maximal 56 x 45 x 25 cm groß sein. Eine Gewichtsbeschränkung gibt es nicht.

Bist du Inhaber einer jeasyJet Plus!-Karte oder hast einen FLEXI-Tarif gebucht, kannst du zusätzlich eine Laptop- oder Handtasche mitnehmen, die maximal 45 x 36 x 20 cm groß sein darf. Diese Tasche musst du dann unter dem Sitz verstauen.

Handgepäck bei KLM

Bei KLM gibt es für die Economy Class und Business Class folgende Regelung:

Economy Class:

  • 1 Handgepäckstück, maximal 55 x 35 x25 cm
  • 1 zusätzliches Gepäckstück (Handtasche, Aktientasche, Laptop-Tasche) max. 40 x 30 x 15 cm
  • Gesamtgewicht: maximal 12 kg

Business Class:

  • 2 Handgepäckstücke, maximal 55 x 35 x25 cm
  • 1 zusätzliches Gepäckstück (Handtasche, Aktientasche, Laptop-Tasche) max. 40 x 30 x 15 cm
  • Gesamtgewicht: maximal 18 kg

Handgepäck bei Air France

Auch bei Air France ist die Anzahl der Kabinengepäckstücke abhängig vom gebuchten Tarif. Generell dürfen die Maße 55 x 35 x 25 cm nicht überschritten werden. Ein zusätzlicher Gegenstand wie Hand- oder Umhängetasche ist in allen Tarifen erlaubt (maximal 40 x 30 x 15 cm) Es gilt:

Economy:

  • 1 Handgepäckstück
  • insgesamt maximal 12 kg

Premium Economy, Business oder La Première:

  • 2 Handgepäckstücke
  • insgesamt maximal 18 kg

Air France hat dazu ein Video erstellt, das du dir hier ansehen kannst:

Handgepäck bei Ryanair

Du kannst bei Ryanair kostenlos ein kleines Handgepäck mit maximal 40 x 25 x 20 cm in die Kabine nehmen. Nur im Priority- oder Plus-Tarif darf ein Handgepäckstück mit maximal 55 x 40 x 20 cm und einem Gewicht von maximal 10 kg in die Kabine.

Fazit – Handgepäck beim Fliegen

Generell lohnt es sich, schon vor der Buchung genau zu überlegen, wie viel Gepäck du mitnehmen möchtest. Denke dabei auch an den Rückflug und mögliche Einkäufe, die du aus London, Barcelona oder Stockholm mit nach Hause nimmst. Fällt dir erst am Flughafen auf, dass dein Rucksack oder dein Kabinenkoffer zu groß oder zu schwer ist, kann es schnell teuer werden, wenn das Gepäckstück im Frachtraum transportiert werden muss.

Bildquelle:

  • Mann in Flugzeug: Bambi Corro / unsplash.com
  • Offener Koffer: Brandless / unsplash.com